Puerto Barrios – Guatemalas Dschungel unter Zeitdruck
Guatemala Nordamerika Kreuzfahrt Natur

Puerto Barrios – Guatemalas Dschungel unter Zeitdruck

Bewertung

1 Bewertungen.

  • Sehr Gut
    1
  • Gut
    0
  • Mittel
    0
  • Schlecht
    0
  • 0
Puerto Barrios als Ausgangspunkt für Ausflüge

Wir legen morgens mit dem Kreuzfahrtschiff in Puerto Barrios, genauer gesagt dessen Stadtteil Santo Tomas de Castillo an. Problem ist dabei, ausgerechnet heute Abend haben wir einen Auftritt im großen Theater an Bord. Und nachmittags ist bereits der Soundcheck dazu! Mit anderen Worten: es bleibt nur ein Vormittag Zeit. Nun ist es aber unser einziger Halt in Guatemala auf dieser Kreuzfahrt. Und wenigstens ein bisschen wollen wir schon reinschnuppern in das bevölkerungsreichste Land Zentralamerikas. Guatemala hat nur einen schmalen, aber wirtschaftlich wichtigen Küstenstreifen an der Karibikseite, wo wir nun gerade sind. Entsprechend dreht sich auch das Leben im Hafen mehr um Im- und Export, denn um Tourismus. Die Stadt selbst bietet auch keine großen Höhepunkte: die Uferpromenade Malecon und die Parkanlage Tec Uman. Die Strände sind bestenfalls mittelschön. Wenn man aber genügend Zeit mitbringt, bieten sich schon einige Ausflüge an:

Las Escobas bei Puerto Barrios
Las Escobas bei Puerto Barrios

 

Was aber tun mit nur etwa 3 Stunden Zeit?

Wir erkundigen uns ein wenig vor Ort. Mehr oder weniger auf gut Glück steigen wir daraufhin in ein Taxi. Dieses bringt uns dann in westlicher Richtung aus der Stadt raus auf die Carretera Hacia Punt de Palama. Diese „Straße“ ist die einzige Richtung Westen und hört doch nach kurzer Zeit auf geteert zu sein. Einige Dschungel-Windungen und ärmliche Behausungen später sind wir nach ca. 4-5 km schließlich schon am Ziel: Las Escobas (Die Kehrbesen). Ein uriges Dschungel-Flüsschen ergießt sich hier mitten im Regenwald. Auf ca. 1 km Länge hat es Wasserfälle, Bassins, kleine Canyons etc. Das ganze wurde schön mit Pfaden, Stränden, Grillgelegenheiten, Hängebrücken, Liegestühlen versehen. Oberhalb der Straße zahlt man zwar ein saftiges Eintrittsgeld, unterhalb ist es dafür nahezu genauso gut und kostenlos. Es ist Wochenende. Einige Einheimische bereiten am Ufer für ihre planschenden Kinder das Mittagessen zu. Wir schwimmen, klettern, chillen friedlich mittendrin. Prädikat: authentisch, abenteuerlich, empfehlenswert!

Relaxen bei Las Escobas
Relaxen bei Las Escobas

 

PS: Wir konnten die Begeisterung über unseren kleinen Ausflug mit ins abendliche Konzert an Bord übertragen. Es wurde fabulös!!!

 

 

alwaysontour

Wir sind Stephan & Marcel, zwei Allgäuer mit zwei Leidenschaften - Reisen und Musik! Über 100 bereiste Länder - über 1000 Konzerte weltweit!

Zuletzt gesehen ...

Jamaica

Kingston – Klavierkonzert im Reggae-Land

San-Diego-WaterfrontSan-Diego-Waterfront

San Diego – TOP 10 an nur 1 Tag

Cabo-San-Lucas-El-Medano

Cabo San Lucas – Ballermann auf mexikanisch

Panama

Panama – Oh, wie schön ist …

El Salvador

El Salvador – Konzert im gefährlichsten Land der Welt

LEAVE A COMMENT