Island – Der Golden Circle mit dem Mietwagen
Europa Island Kreuzfahrt Kultur Kurioses Natur

Island – Der Golden Circle mit dem Mietwagen

Bewertung

0 Bewertungen.

  • Sehr Gut
    0
  • Gut
    0
  • Mittel
    0
  • Schlecht
    0
  • 0
Der Goldene Zirkel auf Island (Golden Circle) mit dem Mietwagen

Ein Kreuzfahrt-Engagement auf der AIDAdiva führt uns nach Reykjavik, Island. Wir lassen uns zwei Tage früher einfliegen um mit einem Mietwagen vorher noch die klassische Golden Circle Tour abzufahren. Einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Islands liegen in unmittelbarer Nähe zu Reykjavik und lassen sich mittels dieser Rundtour sehr gut ansteuern. Täglich fahren zahlreiche Reisebusse diese Runde und bringen dabei hunderte von Touristen von einem Spot zum anderen.

Tipp: Um die großen Touristenmassen zu vermeiden, empfiehlt es sich die Tour etwas früher zu starten als die Busse. Fährt man den Golden Circle entgegen des Uhrzeigersinns vermeidet man ebenfalls größere Touristenströme.

 

Pingvellir Nationalpark

Wir brechen schon früh morgens auf um die Route ohne Hetze und entgegen der Touristenströme abzufahren. Dazu verlassen wir Reykjavik in Richtung Osten zum Pingvellir National Park, das historische Herz Islands und zugleich UNESCO Welterbe. An diesem Ort entzweien sich die deutlich sichtbaren tektonischen Platten Eurasiens und Nordamerikas. Jahr für Jahr bewegen sich diese um ca. 2 cm auseinander. Wenn man ganz genau hinhört, kann man es deutlich sehen. Ein Visitor Center offenbart noch zahlreiche weitere historische Bedeutsamkeiten in dieser Region und lädt zum Verweilen ein.

Pingvellir Nationalpark, Island
Pingvellir Nationalpark, Island

 

Zahlreiche Unterwasserhöhlen in diesem Nationalpark ziehen scharenweise Taucher an, was die Behörden wohl veranlasste dieses kuriose Schild hier zu platzieren.

Pingvellir Nationalpark, Island
Pingvellir Nationalpark, Island

 

Der Strokkur Geysir

Zurück zur Route 35 Richtung Nordosten stossen wir direkt auf ein weiteres Naturwunder – den Strokkur (Butterfaß). Mehrere Wanderwege führen durch die von mehreren Geysiren durchzogene karge Landschaft. Der größte davon, der Strokkur, bläst alle 5 Minuten eine 20 Meter hohe Wasserfontäne in die Luft. Beeindruckend! Diverse Warnschilder sollen Touristen davon abhalten in das kochend heiße Wasser zu greifen. Dennoch wird es immer wieder ausprobiert, was zum Teil schwere Verbrennungen hervorruft.

 

Gullfoss Wasserfall

Nur wenige Kilometer weiter der Hauptstraße entlang steuern wir geradewegs auf ein weiteres Highlight zu, den Gullfoss Wasserfall. Der Gullfoss Wasserfall ist ein atemberaubendes Erlebnis. Schon von weiter Ferne hört man das ohrenbetäubende Geräusch der riesigen Wassermassen. Direkt vom Parkplatz aus führt ein Fußpfad direkt an dieses Naturwunder. Der Fluß Hvita stürzt hier 32 Meter tief in eine 2,5 km lange Schlucht. Über einen leichten Klettersteig gelangt man in unmittelbare Nähe des Wasserfalls. Eine entsprechend wasserdichte Kleidung ist hier von Vorteil.

Gullfoss Wasserfall Island
Gullfoss Wasserfall Island

 

Vulkankrater Kerið bei Skarholt

Weiter geht es für uns entlang der Golden Circle Route zu einem bereits erloschenen Vulkan, den Vulkankrater Kerið bei Skarholt. Der Krater ist 55 m tief und hat eine Größe von ca. 270 mal 170 m und damit eine Fläche von etwa 0,05 km². Die Wassertiefe schwankt zwischen 7 und 14 m. Am Kraterrand bietet sich ein gigantischer Anblick auf den gesamten Vulkan und dessen Kratersee. Über Fußwege gelangt man direkt an den See, wo eine Bank zum Verweilen einlädt.  Wir genießen noch eine Weile diese Idylle, bevor wir uns so langsam aber sicher wieder in Richtung Reykjavik aufmachen.

Vulkankrater Kerið bei Skarholt
Vulkankrater Kerið bei Skarholt

 

Wieder zurück Richtung Reykjavik

En passant sehen wir uns noch das Geothermalkraftwerk Nesjavellir an, bevor wir unser Ziel Reykjavik erreichen. Den Abend verbringen in einen der zahlreichen Bars und lassen den Tag gemütlich ausklingen.

Reykjavik
Reykjavik

 

Blaue Lagune

Tags darauf fahren wir zu Islands berühmtesten Touristenattraktion, die Blaue Lagune. Ca. 40 km von Reykjavik entfernt in Flughafennähe befindet sich dieses außergewöhnliche Geothermalbad. Umgeben von einer kargen Mondlandschaft liegt die Blue Lagoon mitten in einem Lavafeld. Wir genießen den Wellness-Tag und lassen es uns gut gehen. Eine Höhlen-Sauna, Whirlpools, das blau-weiße Wasser der Lagune, Wasserfälle, Snack-Bars, etc. tun Ihr Übriges dazu. Wir sind gestärkt für unsere Atlantiküberquerung mit der AIDAdiva …

alwaysontour

Wir sind Stephan & Marcel, zwei Allgäuer mit zwei Leidenschaften - Reisen und Musik! Über 100 bereiste Länder - über 1000 Konzerte weltweit!

Zuletzt gesehen ...

Sylvester in Basel

Basel – Doppelkonzert zu Sylvester

Transatlantik

Transatlantik – Kultpassage New York-England

Kathedrale in Vilnius

Vilnius – Konzert im „Jerusalem des Ostens“

Skopje

Skopje – Trendziel auf dem Balkan

Charkiw Ukraine

Charkiw – Ostukraine-Konzert in Frontnähe

LEAVE A COMMENT